Königliche Schlösser an der Loire

Schloss Chambord an der Loire (© Stevanzz (Fotolia.com))
© Stevanzz (Fotolia.com)
Schloss Villandry an der Loire (© Freesurf (Fotolia.com))
© Freesurf (Fotolia.com)
Alte Fachwerhäuser in Troyes (© Claudio Giovanni Colombo (Shutterstock.com))
© Claudio Giovanni Colombo (Shutterstock.com)
Schloss Rivau (© Toanet (Fotolia.com))
© Toanet (Fotolia.com)

Reiseinfos/Reiseverlauf:

Mit mehr als 1.000 Kilometern Länge ist die Loire der längste Fluss Frankreichs. Hunderte von einzigartigen Burgen und Schlössern, teilweise umgeben von herrlichen Gartenanlagen, säumen ihren Lauf. Hier residierten und vergnügten sich jahrhundertelang die französischen Könige. Entdecken Sie während Ihrer Reise die Region Burgund und das Tal der Loire und „lustwandeln“ Sie auf königlichen Spuren.


1. Tag: Anreise – Dijon

Am frühen Morgen beginnt Ihre Reise zunächst ins Burgund. Die Region des Burgund ist bekannt als das Land des Weines und der Kunstschätze der Romanik und Gotik, für Kirchen und Klöster. Viele Bauwerke zählen hier zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Übernachtung/Halbpension im Raum Dijon.


2. Tag: Tours

Am Morgen fahren Sie vorbei an Orleans durch das Tal der Loire nach Tours. Hier werden Sie zu einer Besichtigung erwartet. Bekannt wurde Orleans vor allem als letzte Bastion der Franzosen gegen die Engländer im Hundertjährigen Krieg und Jeanne d’Arc, die „Jungfrau von Orléans“. Besonders eindrucksvoll ist die Kathedrale.Durch das Tal der Loire fahren Sie weiter nach Tours. 4 Übernachtungen/Halbpension in Tours.


3. Tag: Tours – Schloss Clos Lucé

Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung entdecken Sie Tours während einer Führung. Ihrem Ursprung nach ist die Stadt eine ehemalige Römerstadt. Sie war der Kreuzungspunkt wichtiger Straßen, die sie rasch mit den Nachbarstädten verband, und entsprechend üppig blühte der Handel. Dass Tours zwei Altstadtkerne besitzt, die sich unabhängig voneinander entwickelten, verdankt es seinem berühmtesten Bischof, dem Heiligen Martin.
Clos Lucé und die dazugehörigen Gärten befinden sich in unmittelbarer Nähe des Loireschlosses Amboise. Das Schloss Clos Lucé ist heute ein Museum, in dem vor allem Leonardos Entwürfe und zahlreiche Modellnachbauten seiner Erfindungen im Mittelpunkt stehen. Die Ausstellung vermittelt Ihnen einen hervorragenden Einblick in das Leben des Universalgelehrten und Künstlers.


4. Tag: Schlösser der Loire – Villandry und Burg Le Rivau

Villandry gehörte zu den letzten errichteten Renaissance-Schlössern am Lauf der Loire. Die Gartenanlagen sind nach Versailles die zweitgrößten Frankreichs und gehören zum Prachtvollsten, was französische Gartenarchitektur zu bieten hat.
Am Nachmittag besichtigen Sie die Gärten des Schlosses Le Rivau. Hier gibt es mehrere Themenbereiche, welche an Märchen, Mythen und Sagen aus Literatur und Volkstum erinnern. Die besondere Anordnung und Art der Pflanzen lässt Sie auf den Pfaden von Zwergen, Riesen, guten Feen und Fabelwesen wandeln.


5. Tag:Schlösser der Loire – Chenonceau und Chambord

Das Wasserschloss von Chenonceau, welches Eigentum der Krone und danach königlicher Wohnsitz war, ist ein außergewöhnliches Schloss auf Grund seiner originellen Lage auf dem Fluss Cher. Heute ist das Schloss nach Versailles, dass am meisten besichtigte Schloss Frankreichs. Sie werden hier zum Mittagessen erwartet. Gestärkt fahren sie anschließend weiter zum Schloss Chambord, welches am Rand des Waldes von Sologne liegt, einst beliebtestes Jagdgebiet der französischen Könige. Das Schloss befindet sich inmitten eines von hohen Mauern umgebenen weitläufigen Parks. „Ein Inbegriff dessen, was menschliche Kunsthervorzubringen vermag“, so urteilte Kaiser Karl V. bereits damals und auch Sie wird dieser mächtige Bau beeindrucken.


6. Tag: Troyes – Saarbrücken

Sie verlassen Tours und das Loiretal. Unterwegs halten Sie in Troyes, der früheren Hauptstadt der Region Champagne. Es lohnt ein kleiner Bummel durch die Gassen der Altstadt, welche von herrlichen Fachwerkhäusern gesäumt werden.
Weiter geht es danach zu Ihrem Übernachtungshotel.
Übernachtung/Halbpension im Raum Saarbrücken.


7. Tag: Heimreise

Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an.


Änderungen ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!


Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Küche, Bordservice, Klimaanlage, WC
  • Reisebegleitung ab/bis Deutschland
  • 6 Übernachtungen in guten landestypischen Mittelklassehotels, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV
  • 6 × landestypisches Frühstück
  • 3 × Abendessen in einem typischen Restaurant in Hotelnähe in Tours
  • 2 × Abendessen im Hotel
  • 1 × Mittagessen im Schloss Chenonceau
  • Stadtführung in Orléans
  • Stadtführung in Tours
  • Eintritt Schloss Clos Lucé
  • Eintritt Gärten von Villandry
  • Eintritt und Führung Schloss und Märchengarten Le Rivau
  • Eintritt Schloss Chenonceau
  • Eintritt Schloss Chambord
  • Maut- und Straßengebühren

Reisetermine und Preise pro Person:

15.07.–21.07.2018 (7-Tage-Reise)
Doppelzimmer849,– €
Zuschlag für Einzelzimmer178,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Eingang Intercity Hotel)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →

Buchung:

→ Zur Buchungsanfrage

Alle Reisen sind bei der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland abgesichert!
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.

 Zurück
nach oben