Erlebnisreise durch Polen

Fiaker vor den Tuchhallen von Krakau (© S-F (Shutterstock.com))
© S-F (Shutterstock.com)
In den Masuren (© JanBer405 (iStockphoto.com))
© JanBer405 (iStockphoto.com)
Marienburg (© Arian Zwegers (Flickr.com))
© Arian Zwegers (Flickr.com)
Wallfahrtskirche Heiligelinde (© Puchan (iStockphoto.com))
© Puchan (iStockphoto.com)
Neptunbrunnen vor dem Artushof in Danzig (© Polnisches Fremdenverkehrsamt)
© Polnisches Fremdenverkehrsamt
Dominsel Breslau an der Oder (© Klšppel (Polnisches Fremdenverkehrsamt))
© Klšppel (Polnisches Fremdenverkehrsamt)
Sonnenblume (© Flickr.com)
© Flickr.com
Krantor in Danzig (© Onfilm (iStockphoto.com))
© Onfilm (iStockphoto.com)
Warschau (© Udra (iStockphoto.com))
© Udra (iStockphoto.com)

Reiseinfos/Reiseverlauf:

Es gibt viele gute Gründe, eine Rundreise durch Polen zu unternehmen. Wir möchten Ihnen auf dieser Reise zeigen, warum Polen zu einem der beliebtesten Reiseziele geworden ist. Reich an Geschichte und mit einer enormen Entwicklung in den letzten Jahren, präsentiert sich Polen mit einer Vielfältigkeit, die Lust auf mehr macht. Entdecken Sie sorgsam restaurierte Altstadtensembles, königliche Schlösser, Kirchen und Burgen, die an vergangene Jahrhunderte erinnern. Höhepunkte dieser Reise sind ganz sicherlich der Besuch der Städte Krakau und Breslau, die zu den schönsten Städten in Polen gehören. Entdecken Sie „Altes und Neues“, Kunst und Kultur, lassen Sie sich von der Seenlandschaft der Masuren verzaubern und tauchen Sie ein in die unterirdische Welt von Wieliczka.


1. Tag: Anreise bis Breslau

Ihre Polenrundreise beginnt am Morgen an Ihren Zustiegsorten und führt Sie heute bis nach Breslau. Nach dem Zimmerbezug geht es zum gemeinsamen Abendessen.
2 Übernachtungen/Halbpension im Raum Breslau.


2. Tag: Breslau

Vormittags unternehmen Sie eine Stadtführung durch die Kulturmetropole Breslau. Die Stadt wird von zahlreichen Oderarmen durchzogen und daher auch gern „Schlesisches Venedig“ genannt. Gemeinsam entdecken Sie die Altstadt mit ihrem einmaligen Marktplatz-Ensemble, die restaurierte historische Innenstadt mit der romantischen Dominsel und vieles mehr. Ein Besuch in Breslau ist nicht komplett ohne den Besuch der Aula Leopoldina (Eintrittspaket) in der traditionsreichen Universität und der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Jahrhunderthalle (Eintrittspaket).
Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Besichtigungen zur Verfügung.


3. Tag: Posen – Thorn

Posen, die ehemalige Hauptstadt Großpolens, werden Sie am heutigen Vormittag besuchen. Mit einer örtlichen Reiseleitung entdecken Sie eine der ältesten Städte Polens. Entlang der „Route der Könige und Kaiser“ befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diese dokumentieren in eindrucksvoller Art und Weise die Entwicklung der Stadt.
Am Nachmittag setzten Sie Ihre Fahrt bis in die Kopernikusstadt Thorn fort.
Übernachtung/Halbpension im Raum Thorn.


4. Tag: Thorn – Marienburg

Ein einzigartiges monumentales Bauwerk mit unzähligen Denkmälern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit ist die Altstadt von Thorn. Man sagt, es wehe das ganze Jahr ein Duft von Zimt, Nelken und Ingwer über der Stadt, denn die Lebkuchenspezialität „Thorner Kathrinchen“ wird hier seit vielen Generationen nach uralten Rezepten heute noch gebacken.
Auf Ihrem Weg nach Danzig werden Sie einen Aufenthalt in Marienburg mit der größten gotischen Ordensburg Europas haben (Eintrittspaket). Die aus mehreren Gebäuden bestehende Anlage war einst Hauptstadt des Deutschen Kreuzritterordens und gehört zu den wertvollsten europäischen Baudenkmälern. Nach einer kurzen Führung geht es weiter zu Ihrem Hotel im Raum Danzig.
2 Übernachtungen/Halbpension im Raum Danzig.


5. Tag: Danzig

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Danzig. Die Stadt strahlt ein imposantes Bild des früheren Glanzes aus. Mit Ihrem örtlichen Stadtführer entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten, zu denen der Königsweg mit seinen prächtigen Bauten, die gewaltige Marienkirche und das mittelalterliche Krantor, das Wahrzeichen Danzigs, gehören.
Im Anschluss geht es zu der berühmten Klosteranlage Oliwa (Eintrittspaket). Sie werden begeistert sein von der Kathedrale, der längsten Kirche in Polen. Die im 18. Jahrhundert geschaffene Orgel, mit mehr als 7.600 Pfeifen, ist das wertvollste Stück der Ausstattung in der Kathedrale. Zum Abschluss des Besuchs erwartet Sie ein kleines Orgelkonzert (Änderungen vorbehalten).
Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Unternehmungen in Danzig zur Verfügung. Das Abendessen wird Ihnen heute in einem Altstadtrestaurant in Danzig serviert.


6. Tag: Oberländischer Kanal – Allenstein

Als ganz besonderer Höhepunkt steht heute eine Fahrt auf dem über 150 Jahre alten Oberländischen Kanal auf dem Programm. Der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaute Kanal muss einen Höhenunterschied von 99 Metern überwinden und daher werden an mehreren geneigten Ebenen die Schiffe jeweils auf Schienen über Land transportiert.
Nach dieser Fahrt reisen Sie mit Ihrem Bus weiter nach Allenstein, wo Sie bereits von einem Fremdenführer erwartet werden. Die in eine reizvolle Seenlandschaft eingebettete Stadt gehörte viele Jahre zum Königreich Preußen. Besonders sehenswert sind der Altstädter Marktplatz mit seinen Laubengängen, die zum Bummeln und Verweilen einladen. Auf der Burg aus dem 14. Jahrhundert wirkte Kopernikus einige Jahre als Domverwalter.
Anschließend fahren Sie tief in die Masurische Seenplatte zu Ihrem Hotel im Raum Nikolaiken. Im Rahmen der Halbpension erwartet Sie heute ein Grillabend.
2 Übernachtungen/Halbpension im Raum Nikolaiken.


7. Tag: Masuren

Am heutigen Tage erleben Sie die Vielfalt der Masuren. Ganz bestimmt entdecken Sie alte Pferdefuhrwerke und die vielen Storchenester auf Schornsteinen und Strommasten. Die liebliche Landschaft formt sich aus grünen Wäldern und tausenden glasklaren Seen. Während Ihrer Rundfahrt haben Sie Gelegenheit die berühmt-berüchtigte Wolfsschanze, das ehemalige Führerhauptquartier, welche versteckt in den Wäldern bei Rastenburg liegt, zu besichtigen (Eintrittspaket).
Am Nachmittag erreichen Sie die Wallfahrtskirche Heiligelinde, die als „Perle des Barock“ gilt und Sie erleben hier ein Orgelkonzert.
Im Anschluss kehren Sie wieder zu Ihrem Hotel zurück.


8. Tag: Warschau

Morgens geht es in die polnische Hauptstadt. Hier wird Ihnen schnell der Kontrast zwischen den ruhigen, verschlafenen Masuren und der Metropole Warschau deutlich. Die viele Jahrhunderte alte Geschichte dieser Stadt ist ebenso stürmisch wie die Veränderungen, die sich in den letzten Jahren in der Hauptstadt und auch im ganzen Land vollzogen haben. Das ausdrucksvollste Symbol des historischen Erbes ist das Königsschloss in der Altstadt. Die Altstadt hat sehr viel Charme und Flair zu bieten. Sie wurde nach Plänen der alten Baumeister originalgetreu aufgebaut. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt werden Sie kaum glauben, dass sie nur ein paar Jahrzehnte und nicht Jahrhunderte alt ist.
Übernachtung/Halbpension im Raum Warschau.


9. Tag: Krakau

Nach dem Frühstück verlassen Sie Warschau und fahren nach Krakau. Hier werden Sie von einem Stadtführer erwartet. Die Stadt ist eine der schönsten polnischen Städte und untrennbar mit der polnischen Geschichte verknüpft. Auf dem mittelalterlichen Marktplatz befinden sich die Tuchhallen sowie die Marienkirche mit Hochaltar. Besondere Ehrung wurde Krakau zuteil, als man die Altstadt im Jahre 1978 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufnahm. Dem Altstadtrundgang folgt eine Außenbesichtigung des weltberühmten Wawels. Das Krakauer Königsschloss auf dem Wawel-Hügel ist bis heute ein fantastischer, stummer Zeitzeuge der Pracht vergangener Tage. Mit den Baustilen aus vier verschiedenen Epochen gleicht der Rundgang einer Zeitreise.
2 Übernachtungen/Halbpension im Raum Krakau


10. Tag: Wieliczka – Kazimierz

Am Vormittag bestaunen Sie die unterirdische Welt in Wieliczka (Eintrittspaket). Hier befindet sich eines der ältesten Salzbergwerke Europas. Erleben Sie eine atemberaubende Wanderung durch eine Märchenlandschaft aus magischen Höhlen und Grotten, smaragdgrünen Seen, Kapellen und unzähligen in Salz gemeißelten Skulpturen. Während Ihres Rundganges erreichen Sie eine Tiefe von etwa 100 Metern. Die Auffahrt mit einem bergmännischen Aufzug bildet einen besonderen Abschluss.
Anschließend fahren Sie nach Krakau zurück. Im jüdischen Viertel Kazimierz erwartet Sie eine Führung. Sie werden sofort die besondere Atmosphäre dieses Viertels beim Spaziergang durch die engen Gassen spüren. Hier wurden auch Originalszenen von „Schindlers Liste“ gedreht. Eines der wichtigsten Gebäude ist die im 15. Jahrhundert errichtete Alte Synagoge, die eines der ältesten jüdischen Bauwerke des Landes ist.
Zum Abschluss des Tages laden wir Sie zum Abendessen in einem jüdischen Restaurant ein.


11. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen, und mit einer Vielfalt an Eindrücken und Erlebnissen beginnen Sie nach dem Frühstück Ihre Heimreise. Ihre Zustiegsorte erreichen Sie in den Abendstunden.


Änderungen ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!


Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Küche, Bordservice, Klimaanlage, WC
  • Kostenfreie Busplatzreservierung bei Buchung
  • Blue-and-White-Reisebegleitung ab/bis Deutschland
  • 10 Übernachtungen in 3- und 4‑Sterne-Hotels, alle Zimmer mit Dusche oder Bad/WC
  • 10 × Frühstücksbuffet in den Hotels
  • 7 × Abendessen als 3-Gang-Menü im Hotel
  • 1 × Grillabend
  • 2 × Abendessen als 3-Gang-Menü in einem Stadtrestaurant
  • Stadtführung in Breslau
  • Stadtführung in Posen
  • Stadtführung in Thorn
  • Stadtführung in Danzig
  • Fahrt auf dem Oberländischen Kanal
  • Stadtführung in Allenstein
  • Ganztägige Reiseleitung für die Masurenrundfahrt
  • Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche Heiligelinde
  • Stadtführung in Warschau
  • Stadtführung in Krakau
  • Führung im jüdischen Viertel Kazimierz in Krakau
  • Ortstaxe
  • 1 Blue-and-White-Landkarte vom Reiseland
  • 1 Blue-and-White-Bordbuch für Ihre Reisenotizen
  • Weitere Eintritte sind nicht im Reisepreis enthalten!

Reisetermine und Preise pro Person:

03.06.–13.06.2018 (11-Tage-Reise)
Doppelzimmer975,– €
Zuschlag für Einzelzimmer249,– €
Eintrittspaket:
Eintritt in die Aula Leopoldina Breslau
Eintritt in die Jahrhunderthalle Breslau
Eintritt und Führung Marienburg
Eintritt in die Basilika Oliwa
Eintritt und Führung Salzbergwerk Wieliczka
Eintritt und Führung Wolfsschanze
54,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Eingang Intercity Hotel)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →
09.09.–19.09.2018 (11-Tage-Reise)
Doppelzimmer975,– €
Zuschlag für Einzelzimmer249,– €
Eintrittspaket:
Eintritt in die Aula Leopoldina Breslau
Eintritt in die Jahrhunderthalle Breslau
Eintritt und Führung Marienburg
Eintritt in die Basilika Oliwa
Eintritt und Führung Salzbergwerk Wieliczka
Eintritt und Führung Wolfsschanze
54,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Eingang Intercity Hotel)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →

Buchung:

→ Zur Buchungsanfrage

Alle Reisen sind bei der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland abgesichert!
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.

 Zurück
nach oben