Apulien – Das Juwel Italiens

Traditionelle Trulli-Häuser in Apulien (© Fedor Selivanov (Shutterstock.com))
© Fedor Selivanov (Shutterstock.com)
Die Küste Apuliens (© BTO-Bilddatenbank)
© BTO-Bilddatenbank
Margherita-Theater in Bari, Apulien (© Mi.Ti. (Fotolia.com))
© Mi.Ti. (Fotolia.com)
Castel del Monte (© Daniele Testa (Flickr.com))
© Daniele Testa (Flickr.com)

Reiseinfos/Reiseverlauf:

Sehen Sie Italien als Stiefel, dann ist der Absatz die sonnendurchflutete Provinz Apulien. Wir entführen Sie in diese eher unbekannte Region, um Ihnen eine Gegend zu zeigen, die mit ihren Reizen nicht geizt und in der nicht nur die Kultur magisch glänzt.
Es empfängt Sie eine abwechslungsreiche Landschaft mit einer bemerkenswerten Farbenpracht vom Weiß der bezaubernden Trulli, den endlosen Olivenhainen, dem leuchtend blauen Meer und feinen Sandstränden, Karstlandschaft und Kreidefelsen, bis hin zu den uralten Wäldern im Gargano-Nationalpark. Entdecken und erleben Sie die imposanten Bauten und Spuren des letzten Staufenkaisers Friedrich II., die schönsten Barockpaläste Italiens und Tropfsteinhöhlen von aufsehenerregender Schönheit!


1. Tag: Anreise

Am Morgen starten Sie von Ihren Zustiegsorten, fahren durch den Süden Deutschlands, über den Brenner und erreichen Ihr Hotel am frühen Abend.
Übernachtung/Frühstück im Raum Gardasee.


2. Tag: Gargano-Halbinsel

Sie fahren an Verona und Bologna vorbei in Richtung Adria. Am frühen Abend erreichen Sie Ihr Hotel.
2 Übernachtungen/Frühstück im Raum Gargano.


3. Tag: Gargano-Rundfahrt

Den „Sporn des italienischen Stiefels“ mit all seiner Schönheit und seinem Charme erleben Sie am heutigen Tag mit Ihrer örtlichen Reiseleitung. Der Gargano-Nationalpark ist berühmt für seine uralten Pinienwälder und zeichnet sich durch eine einzigartige Fauna und Flora aus. Das Herz des Parks ist der Forsta Umbra – der Schattenwald. Die traumhafte Küste mit ihren steil ins Meer abfallenden Kreidefelsen und einsamen Buchten, der Zauber altertümlicher Städtchen und die Geschichten und Legenden, die sich um diese Gegend ranken, werden Sie erstaunen. Auf Ihrer Fahrt sehen Sie den bekannten Wallfahrtsort San Giovanni Rotanda und das hoch über dem Meer liegende Städtchen Monte Sant’Angelo. Die pittoreske Altstadt von Vieste mit ihren weißgetünchten Häusern ist ein wahres Schmuckstück aus dem Mittelalter. Die von Friedrich II. erbaute Burg diente zum Schutz der Stadt und steht an höchster Stelle des alten Stadtkerns.


4. Tag: Castel del Monte – Trani – Barletta

Die „Krone Apuliens“ – das Castel del Monte mit seiner außergewöhnlichen Form – gilt als geniales Bauwerk mittelalterlicher Architektur(Extrakosten vor Ort: ca. 5,-€ pro Person) . Mit Ihrem örtlichen Reiseleiter werden Sie diese Burg des Hohenstauferkaisers Friedrich II. sehen. Wie sie zu ihrer besonderen Form gekommen ist und welche Funktion sie wirklich erfüllen sollte, ist ebenso geheimnisumwittert wie das Leben des Kaisers. Die achteckige Form und die immer wieder auftauchende Zahl Acht begeistert seit Jahrzehnten Wissenschaftler und Besucher.
Anschließend geht es in Richtung Küste nach Trani. Das einstige Seefahrts- und Handelszentrum erlebte seine Blütezeit im 12. und 13. Jahrhundert. Die aus rötlichem Sandstein errichteten historischen Gebäude, vor allem der alte Stadtkern und die Kathedrale San Nicola Pellegrino, bleiben dem Besucher in langer Erinnerung. In Barletta erwartet Sie der Koloss von Barletta, eine Bronzestatue aus dem 5. Jahrhundert. Die Ursprünge ihrer Entstehung und Darstellung sowie das mysteriöse Auftauchen im Hafen von Barletta im 14. Jahrhundert sind bis heute ungeklärte Rätsel.
4 Übernachtungen/Frühstück im Raum Brindisi.


5. Tag: Grotte di Castellana – Höhlenstadt Matera

Die Grotte di Castellana ist für ganz Italien ein Naturerbe von unschätzbarem Wert und versetzt jeden Besucher in Erstaunen (Extrakosten vor Ort: ca. 12,-€ pro Person). In etwa 60 Metern Tiefe erwartet Sie eine außergewöhnliche Szenerie von Stalaktiten und Stalakmiten, engen Schluchten und Höhlen mit fantastischen Namen und Kalkformationen unvorhersehbarer Gestalten und Farben, die nicht nur die Fantasie von Kindern beflügeln. Im Anschluss durchqueren Sie den Apennin und erreichen Matera, eine der ältesten Städte der Welt. Matera ist eine außergewöhnliche Stadt mit atemberaubender Schönheit, und die Altstadt ist eine der faszinierendsten in ganz Italien. Weltberühmt sind die Sassi di Matera – Felsenhöhlen, die schon in grauer Vorzeit bewohnt waren und heute ein Teil der Altstadt von Matera sind.


6. Tag: Im Land der Trulli

Ihr heutiger Ausflug bringt Sie in eine traumhafte Landschaft mit einer Farbenvielfalt der besonderen Art. Auf dem Weg nach Alberobello, der unangefochtenen Hauptstadt der Trulli, werden Sie schon von weitem das leuchtende Weiß der legendenumwobenen Trulli entdecken, die zu Hunderten die Landschaft prägen. Diese Häuschen aus grauem Kalkstein mit den kegelförmigen Dächern sind eine architektonische Einzigartigkeit und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ihr örtlicher Reiseleiter weiht Sie in die Geheimnisse ihrer Entstehung ein. Einen herrlichen Kontrast zu dem leuchtenden Weiß bietet die Landschaft mit ihren Hügeln, Kakteen, Weinhängen, den grünen Olivenbäumen und gelben Zitrusfrüchten.
Am Nachmittag besuchen Sie das reizende Städtchen Marina Franca mit seinen zahlreichen Palästen und barocken Monumenten.


7. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug Lecce – Otranto

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ bieten wir Ihnen einen fakultativen Tagesausflug nach Lecce und Otranto an (Extrakosten: 40,– € pro Person).
Eine der schönsten Städte Süditaliens und Hauptstadt des Barock ist die Stadt Lecce auf dem Stiefelabsatz Italiens. Hier bewundern und bestaunen Sie alles von der römischen Arena bis zu den schönsten Barockfassaden der Adelspaläste. Bei einem Rundgang mit Ihrem örtlichen Reiseleiter wird Sie der einzigartige Charme dieser Stadt begeistern, und Sie entdecken, warum die Stadt auch „Florenz des Barocks“ genannt wird. Nach Ihrem Aufenthalt fahren Sie weiter in die Hafenstadt Otranto. Die Mosaiken der Kathedrale Santa Annunziata datieren auf das 12. Jahrhundert zurück und gehören zu den am besten erhaltenen Bodenmosaiken. Die verschiedensten Motive und Darstellungen sind in über 700 „Geschichten“ miteinander verknüpft. Bummeln Sie durch die Gassen der Altstadt, die von einer mächtigen Stadtmauer umgeben ist, bevor Sie am späten Nachmittag zum Hotel zurückfahren.


8. Tag: Raum Rimini

Nach dem Frühstück fahren Sie zu Ihrer Zwischenübernachtung.
Übernachtung/Frühstück im Raum Rimini.


9. Tag: Heimreise

Am Morgen treten Sie Ihre Heimreise an. Sie fahren an Bologna und Verona vorbei und erreichen Ihre Zustiegsorte in den späten Abendstunden.


Hinweise:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
Kurtaxe und Eintritte sind nicht im Reisepreis enthalten.


Mindestteilnehmer: 30 bei einer Absagefrist bis 4 Wochen vor Reisebeginn.
Änderungen ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!


Einreisebestimmungen für Italien:

Für die Einreise nach Italien benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Jedes Kind, das ins Ausland reist, benötigt ein eigenes Reisedokument.


Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Küche, Bordservice, Klimaanlage, WC
  • Kostenfreie Busplatzreservierung bei Buchung
  • Blue-and-White-Reisebegleitung ab/bis Deutschland
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels laut Reiseverlauf, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 8 × Frühstück im Hotel
  • Tagesausflug Gargano-Nationalpark mit deutsch sprechender Reiseleitung
  • Tagesausflug Castel del Monte, Trani und Barletta mit deutschsprechender Reiseleitung
  • Tagesausflug Grotte di Castellana und Matera mit deutsch sprechender Reiseleitung
  • Tagesausflug Im Land der Trulli mit deutsch sprechender Reiseleitung
  • 1 Blue-and-White-Landkarte vom Reiseland
  • 1 Blue-and-White-Bordbuch für Ihre Reisenotizen

Reisetermine und Preise pro Person:

19.04.–27.04.2020 (9-Tage-Reise)
Doppelzimmer595,– €
Zuschlag für Einzelzimmer140,– €
8 × Abendessen (3-Gang-Menü)90,– €
Tagesausflug Lecce und Otranto mit deutsch sprechender Reiseleitung40,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Ecke Koppenstraße)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →
11.10.–19.10.2020 (9-Tage-Reise)
Doppelzimmer595,– €
Zuschlag für Einzelzimmer140,– €
8 × Abendessen (3-Gang-Menü)90,– €
Tagesausflug Lecce und Otranto mit deutsch sprechender Reiseleitung40,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Ecke Koppenstraße)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →

Buchung:

→ Zur Buchungsanfrage

Alle Reisen sind bei der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland abgesichert!
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.

 Zurück
nach oben
Unsere Webseite verwendet Cookies, in denen aber keine persönlichen Informationen gespeichert werden. Hier finden Sie die Hinweise zum Datenschutz.