Wenn die Heide blüht ...

Heidekrautblüte in der Lüneburger Heide (© Markus Tiemann (Lüneburger Heide GmbH))
© Markus Tiemann (Lüneburger Heide GmbH)
Stintmarkt in Lüneburg (© LaMiaFotografia (Shutterstock.com))
© LaMiaFotografia (Shutterstock.com)
Mühle in Eyendorf in der Lüneburger Heide (© Markus Tiemann (Lüneburger Heide GmbH))
© Markus Tiemann (Lüneburger Heide GmbH)
Kutschfahrt in der Lüneburger Heide (© Christian Wyrwa (Lüneburger Heide GmbH))
© Christian Wyrwa (Lüneburger Heide GmbH)

Reiseinfos/Reiseverlauf:

Nicht nur wenn die Heide blüht, ist die Lüneburger Heide eine Landschaft mit vielen Gesichtern. Ganz besonders interessant und sehenswert ist die Heide natürlich im Spätsommer, wenn sie zur Blütezeit ihren größten Reiz entfaltet. Entdecken Sie mit uns die facettenreiche Lüneburger Heide, von Heidelandschaften über Wald- und Moorgebiete, und mit etwas Glück sehen Sie einen Schäfer mit seiner Heidschnuckenherde.


1. Tag: Anreise

Am Morgen starten Sie von Ihren Zustiegsorten in Richtung Norden. Am frühen Abend erreichen Sie Ihr Hotel. Nach dem Einchecken geht es zum gemeinsamen Abendessen.


2.Tag: Ausflug Lüneburger Heide

Gut gestärkt vom Frühstück, führt Sie Ihr heutiger, von einem örtlichen Reiseleiter begleiteter Ausflug durch die Lüneburger Heide. Ihre Rundfahrt führt Sie durch eines der schönsten Naturereignisse Deutschlands. Hunderttausende violett blühende Pflanzen verwandeln die Landschaft in ein Blütenmeer. Im Zentrum der Heide erhebt sich der Wilseder Berg.
Die Heideblütenstadt Schneverdingen bietet alles, was für diese Region typisch ist. Es grasen Schnucken in der Nähe des Schäfers, Kutscher lenken ihre Wagen über sandige Wege und Wanderer folgen den Pfaden. Im Heide-Erlebnis-Zentrum und im Heidegarten Schneverdingen können Sie nicht nur die Vielfalt der Heidesorten bewundern, sondern erfahren auch viel Interessantes über Entstehung und Nutzung dieser fast einzigartigen Landschaft.
Nicht nur die Landschaft hat ihren Reiz, denn zu einer der sensationellsten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide gehört das Heidekastell Iserhatsche – ein Gesamtkunstwerk aus Jagdvilla, Montagnetto (Miniaturdarstellung eines kleinen Schlosses), Barockgarten und Landschaftspark (Extrakosten vor Ort: ca. 12,– € pro Person).
Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie am späten Nachmittag wieder Ihr Hotel.


3. Tag: Hansestadt Lüneburg

Ein Besuch mit Führung durch die mehr als 1.050 Jahre alte Salz- und Hansestadt steht heute auf Ihrem Programm. Lüneburg ist eine der faszinierendsten Städte Norddeutschlands. Durch den Handel mit dem „Weißen Gold“ kam die Stadt im Mittelalter zu Reichtum und Ansehen. Heute noch weist die Stadt ein geschlossenes mittelalterliches Stadtbild auf. Die historische Architektur im Stil der Backsteingotik steht im reizvollen Gegensatz zu dem quirligen, jungen Stadtleben. Mit einem örtlichen Stadtführer unternehmen Sie einen Stadtrundgang, während dem Ihnen nicht nur die schönsten Seiten Lüneburgs gezeigt werden, sondern Sie erfahren viel Interessantes und Wissenswertes über die Stadt. Im Anschluss haben Sie genügend Zeit, um Lüneburg auf eigene Faust zu entdecken.
Zurück in Bad Bodenteich, haben Sie die Möglichkeit zu einer Kutschfahrt durch die Bad Bodenteicher Heide (Extrakosten: 15,– € pro Person).


4.Tag: Freizeit oder fakultavier Ausflug Celle und Naturpark Südheide

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ können Sie an unserem fakultativen Ausflug durch den Naturpark Südheide und die Barockstadt Celle teilnehmen (Extrakosten: 30,– € pro Person, MTZ 20).
Zunächst führt Sie Ihre Fahrt nach Uelzen. Die Hansestadt hat sich vor einigen Jahren zu einem Schauplatz von Kunst und Kultur verwandelt. Der geniale Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser hat hier mit einem seiner letzten Werke „einen Bahnhof so bunt wie eine phantastische Märchenwelt“ geschaffen. Im Anschluss geht Ihre Reise weiter in den Naturpark Südheide. Im Heideort Hermannsburg haben wir einen Aufenthalt geplant. Im weiteren Verlauf des Tages werden Sie in Celle zu einem Stadtrundgang erwartet. Die Herzogsstadt Celle, oftmals „schönste Stadt Deutschlands“ genannt, besticht mit dem größten Fachwerkensemble Europas. Bummeln Sie durch die engen, aber geschäftigen Altstadtgassen und lassen Sie sich inspirieren von der Schönheit der zahlreichen liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser!


5.Tag: Heimreise

„Scheiden tut weh ...“ – denn heute heißt es nach dem Frühstück Abschied nehmen. Auf bekannter Strecke treten Sie die Heimreise an. Ihre Zustiegsorte erreichen Sie in den frühen Abendstunden.


Hinweise:

Kurtaxe und Eintritte sind nicht im Reisepreis enthalten.


Hotelbeschreibung:

Das Hotel „Braunschweiger Hof“ liegt herrlich im Luftkurort Bad Bodenteich. Es verspricht Entspannung und Atmosphäre der besonderen Art. Das Hotel verfügt über eine hervorragende Küche, Hotelbar, Sauna und Beauty Studio (gegen Gebühr). Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, WLAN, Radio und TV ausgestattet und sind auch für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet.


Mindestteilnehmer: 30 bei einer Absagefrist bis 4 Wochen vor Reisebeginn.
Änderungen ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!


Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Küche, Bordservice, Klimaanlage, WC
  • Kostenfreie Busplatzreservierung bei Buchung
  • Reisebegleitung
  • 4 Übernachtungen im 3‑Sterne-Hotel „Braunschweiger Hof“ in Bad Bodenteich oder gleichwertig, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 × Frühstück im Hotel
  • 4 × Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Ausflug Lüneburger Heide mit örtlicher Reiseleitung
  • Eintritt Heide-Erlebnis-Zentrum
  • Besuch Heidegarten Schneverdingen
  • Stadtrundgang in Lüneburg mit örtlichem Stadtführer
  • 1 Blue-and-White-Landkarte vom Reiseland
  • 1 Blue-and-White-Bordbuch für Ihre Reisenotizen

Reisetermine und Preise pro Person:

09.08.–13.08.2020 (5-Tage-Reise)
Doppelzimmer475,– €
Zuschlag für Einzelzimmer (begrenzte Verfügbarkeit)kein Zuschlag
2-stündige Kutschfahrt durch die Bad Bodenteicher Heide15,– €
Ausflug Südheide und Celle inklusive Stadtrundgang (Mindestteilnehmer: 20)30,– €
Mögliche Zustiegsorte:
Zustiege laut Blue-and-White-Katalog: Zum Beispiel
Berlin-Ostbahnhof (Ecke Koppenstraße)
Dresden (Bahnhof Dresden-Neustadt)
Chemnitz (Busbahnhof Georgstraße)
Leipzig-Flughafen (Bushaltestelle über dem Bahnhof Flughafen Leipzig-Halle)
Hermsdorfer Kreuz (Autobahnraststätte A9)
... alle anzeigen
Zur Buchungsanfrage →

Buchung:

→ Zur Buchungsanfrage

Alle Reisen sind bei der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland abgesichert!
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.

 Zurück
nach oben
Unsere Webseite verwendet Cookies, in denen aber keine persönlichen Informationen gespeichert werden. Hier finden Sie die Hinweise zum Datenschutz.